News

Wer möchte uns mit einer Spende helfen, den Menschen in der Region Aksum zu helfen?

Eine besondere Herausforderung ist für die Menschen in Äthiopien weiterhin, dass es nur wenige, dafür teure Lebensmittel gibt.

Seit wenigen Tagen gibt es in Aksum wieder geöffnete Filialen der Abessinia-Bank und der Commercialbank.
Sofort gab es lange Schlangen. Allerdings bekamen zunächst die Angehörigen des Militärs Geld und dann war das Geld aus. Somit sind nur Überweisungen und Einzahlungen möglich.
Wer Geld braucht, muss in die knapp 110 km entfernte „Landeshauptstadt“ fahren. Hier kostet jedoch allein die Fahrt das mindestens fünffache des ursprünglichen Preises.

Wir wurden bereits mehrfach gefragt, ob man denn nicht „irgendwie“ helfen kann.
Darüber machen wir uns natürlich seit Wochen Gedanken, weil wir den Menschen in der Region sehr gerne helfen möchten!

Bisher scheiterte es daran, dass wir niemanden in Gefahr bringen wollten! Das Geld muss ja schließlich irgendwie von Mekele nach Aksum gelangen.
Immerhin gibt es auf dem Land weiterhin Kampfhandlungen und viele Straßenkontrollen. Leider besteht immer die Gefahr, dass einem das Geld von Soldaten oder Räubern abgenommen wird.
Und es besteht die Gefahr, zu Schaden zu kommen.
Glücklicherweise haben wir nun einen Weg gefunden, Geld nach Aksum zu bringen.

Jedoch möchten wir dafür nicht die Gelder unseres Hauptprojektes (Hawelti-Mobil) verwenden, weil wir diese hauptsächlich zweckgebunden erhalten haben.

So laden wir heute zum Spenden ein - und selbstverständlich laden wir ein, „Werbung“ zu machen bei Freundinnen/Freunden, Kolleginnen/Kollegen, Nachbarinnen/Nachbarn und allen weiteren Menschen.

Hier noch einmal unsere Bankdaten:

Hawelti e.V.
Evenord-Bank eG-KG
BIC:        GENODEF1N03
IBAN:    DE07 7609 0400 0000 3723 66
Verwendungszweck: Aksumhilfe

Solltet ein Spendenbeleg benötigt werden, bitte einen kurzen Hinweis mit Hinweis in die Überweisung; dann übersenden wir diesen gerne.

Im Namen der Menschen in der Region Aksum sagen wir schon jetzt DANKE!!